Superfoods - die Nährstoffbomben

Die Natur hält für nahezu jedes gesundheitliche Problem eine Pflanze oder ein Superfood bereit. Die einen wirken besser, die anderen schlechter, das wussten auch unsere Großeltern schon. Doch warum gerieten die ganzen Naturheilmittel, zu denen auch Superfoods zählen in Vergessenheit? Sie wachsen wild, haben zahlreiche gute Inhaltsstoffe, wenige Nebenwirkungen und dennoch nutzen sie nur noch wenige Menschen. Dies lag natürlich auch daran, dass die Pharmaindustrie zahlreich Medikamente auf den Markt brachte, die beispielsweise auch bei akuten Problemen, sehr gut halfen. Allerdings haben sie einen Nachteil – sie haben immense Nebenwirkungen.

Doch gerade in der heutigen Zeit besinnen sich die Menschen wieder auf Superfoods, um ihren Körper zu schonen und die Chemie aus den Hausapotheken zu verbannen. Denn immer mehr Menschen sind davon überzeugt, dass die reine Behandlung mit chemischen Mitteln die Gesundheit noch stärker in Mitleidenschaft zieht. Daher setzen sie auf eine ausgewogene Balance zwischen Schulmedizin und alternativer Medizin, um ihre Beschwerden zu behandeln.

Superfoods werden schon seit einigen Jahren gehypt, dies allerdings zurecht. Denn sie sind Lebensmittel, die eine besonders hohe Nährstoffdichte haben. Hierunter zählen etwa die Gojibeere, Kakao, Moringa, Matcha oder auch Chia Samen. Schauen wir uns Kakao einmal genauer an, stellen wir fest, dass dieser voller Antioxidantien ist. Kakao beinhaltet 621 Antioxidantien! Blaubeeren, die ja ebenfalls mit vielen Antioxidantien ausgestattet sind, enthalten aber nur 32. Dies zeigt besonders gut, weshalb Kakao zum Superfood ernannt wurde.

Doch auch die Chia Samen, die mittlerweile, im wahrsten Sinne des Wortes, in aller Munde sind, haben beispielsweise einen besonders hohen Omega-3-Fettsäure-Anteil und sind für eine Gewichtsreduktion optimal. Sie sättigen stark und versorgen den Körper dennoch mit vielen wichtigen Nährstoffen. Allerdings ist die Gojibeere eines der wertvollsten Lebensmittel, auch wenn sie sehr klein ist. Die Gojibeere enthält nicht nur besonders viel Vitamin C, E und B, sondern auch alle essenziellen Aminosäuren, über 20 wichtige Spurenelemente und sehr viel Eisen. Ein Garant, um den Körper bei der Gesundhaltung zu unterstützen.

Die wichtigsten Superfoods

Acai-Beere
Acai-Beere
Acerola
Acerola
mandelmehl
mandelmehl
Grüner Kaffee
Grüner Kaffee

Superfoods und die Herkunft

Wie bei den Naturheilpflanzen auch kommt eine Vielzahl der Superfoods aus Afrika oder den Anden. Dennoch sind sie auch in unseren Breiten erhältlich, hier jedoch meist in Pulver- oder Kapselform. Doch auch aus dem südlichen Europa kommen die Superfoods zu uns, wie etwa der Granatapfel. Wer aber ein wenig auf die Suche geht, wird auch in unseren Breiten eine große Anzahl an Superfoods finden. Diese wachsen praktisch vor der Haustüre, wie etwa die Hagebutte, Löwenzahn, Grünkohl, Sanddorn oder die Johannisbeere. Viele der nicht heimischen Superfoods lassen sich in der Regel aber vollkommen problemlos auf dem Balkon anpflanzen. Brunnenkresse, Sprossen oder auch Chia Samen sind relativ einfach selbst zu ziehen und müssen so nicht von fernen Ländern wie zum Beispiel das Grünlippmuschelpulver importiert werden.

Superfoods und die Verwendung

Superfoods können in der Regel sehr vielseitig verwendet werden. Nimmt man beispielsweise Chia Samen, können diese einfach über das Müsli oder den Joghurt gestreut werden. Doch auch im Smoothie, in Süßspeisen oder in Brot und Pfannkuchen und sogar in Marmelade können die Chia Samen sehr gut genutzt werden.

Dabei können die kleinen Superfood Samen hervorragend als Basis in Wasser aufgelöst und für zwei bis drei Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden. So sind sie immer für die unterschiedlichsten Speisen verfügbar.

Walnüssen können als Snack vor dem Fernseher verzehrt werden und statt des Kaffees am Nachmittag kann auch ein Mate Tee getrunken werden. Mit zahlreichen Superfoods kann zudem gekocht und gebacken werden, ohne dass die wertvollen Nährstoffe verloren gehen. Somit sind gerade die Superfoods sehr vielseitig einsetzbar und die Speisen auf ganz besondere Weise verfeinern.

Wer die Superfoods lieber in Kapsel- oder Pulverform  sogar als Öl wie das Schwarzkümmelöl möchte, hat auch hier eine große Auswahl. Gerade, wer viel unterwegs ist, möchte natürlich auch seinen Körper stets mit wichtigen Nährstoffen versorgen. Dies ist durch die Kapselform hervorragend, da man auch so die Superfoods unterwegs gut einnehmen kann. Dabei ist jedoch immer darauf zu achten, dass die Superfood Kapseln wie zum Beispiel Schwarzkümmelöl Kapseln mit ausreichend Flüssigkeit eingenommen werden. Nur so können sie ihre volle Wirkung entfalten.

Egal, welche Darreichungsform der Superfoods man vorzieht, es ist immer eine Möglichkeit den Körper bei der Gesundhaltung zu unterstützen, auf die man nicht verzichten sollte. Daher möchten wir hier die Superfoods wie auch Weizengras genau unter die Lupe nehmen. Wir geben die wichtigen Informationen zu den verschiedenen Superfoods, zeigen auf, welche Studien bisher durchgeführt wurden und durchleuchten natürlich auch die Nebenwirkungen.

Weiterhin gibt es viele Tipps zur Einnahme und Dosierung, zur Anwendung wie auch zur Wirkung und den Inhaltsstoffen. Alle diese durchaus wichtigen Informationen möchten wir hier zugänglich machen, damit sich jeder gesund und ausgewogen ernähren kann und eine gute Balance zwischen der alternativen und der Schulmedizin finde. Es muss nicht immer gleich ein chemisches Mittel sein, um seine Beschwerden zu bekämpfen.

Superfoods sind mehr als nur „Lebensmittel“

Das Wort Superfoods begegnet uns in unserem Alltag und vor allem in Bezug auf gesunde Ernährung immer wieder. Aber was sind nun eigentlich Superfoods? Leider verwenden gerade die normalen Lebensmittel Konsumenten noch viel zu wenig der super Lebensmittel. Dabei können diese Wundermittelchen sogar kostenlos sein. Ein toller Geschmack ist leider nicht immer garantiert, aber die heilende Wirkung ist nicht zu verachten. Auch wenn sonst der Volksmund behauptet, viel hilft nicht viel, sieht das bei den Superfoods ganz anders aus. Je mehr der tollen Lebensmittel konsumiert werden, desto besser.

Superfoods sind kein Schwindel!

Auch wenn Zweifler immer auf der Suche nach einem Schwindel sind, müssen wir diese bei den Superfoods leider enttäuschen. Natürlich müssen Konsumenten zunächst einmal die echten Superfoods entdecken und diese auch im Alltag anwenden. Auch die Werbung ist auf die Alleskönner aus der Lebensmittel Kartei gestoßen und missbraucht ab und zu als Werbeslogan die Superfoods.

Wie erkenne ich echte Superfoods?

Echt oder unecht? Das ist die wohl wichtigste Frage, die sich Konsumenten stellen müssen. Ganz wichtig ist, auf die Nähr-, Wirk- und Vitalstoffe zu achten. Ein echtes Superfood liefert deutlich mehr dieser Stoffe, als andere Lebensmittel. Aber auch die Naturbelassenheit oder gar ein Wild Wuchs kann ein Erkennungszeichen des Superfoods sein. Beim Geschmack müssen eben Abstriche gemacht werden. Denn ein Superfood muss definitiv nicht lecker schmecken. Die Wirkung steht ganz klar im Vordergrund. Auch der eigene Geldbeutel muss nicht zwingend belastet werden. Denn die Superfoods müssen nicht zwingend teuer sein. Sogar vor der eigenen Haustür wachsen meist die Alleskönner. Ob nun eine Brennnessel, der Löwenzahn oder die Petersilie, all diese Kräuter sind absolute Superfoods.

Natürliche Lebensmittel können helfen

Superfoods sind naturbelassene Lebensmittel, die von jedem Konsument genossen werden können, ohne jeglichen ärztlichen Rat. Da diese naturbelassenen Lebensmittel keine Arznei sind, belasten sie auch nicht den Geldbeutel. Wer auf eine gesunde Ernährung Wert legt kann sich auch mit Nahrungsergänzungsmittel von Olimp etwas Gutes tun. Gerade bei erkrankten Menschen ist eine ausgewogene Ernährung wichtiger Bestandteil im Leben. Eigentlich sollte jede Therapie von den Alleskönnern Superfoods begleitet werden. So kann wirklich jeder Konsument seinem eigenen Immunsystem einen Frische Kick verpassen. Gerade der oxidative Stress kann mit Hilfe von den Alleskönnern wie von allein abgebaut werden. Aber auch die entzündungshemmende Wirkung der tollsten Lebensmittel sollte von viel mehr Menschen genutzt werden. Zu einer heutigen, gesunden Ernährung gehören die Alleskönner Superfoods einfach dazu! Natürlich können die Superfoods nicht allein ein gesundes Leben aufrechterhalten. So sollte die allgemeine Lebensweise komplett überdacht werden. Eine gesunde Ernährung in Kombination mit Superfoods und einem gesunden Sport Programm ist also Pflicht.

Was sagen aktuelle Studien zu Superfoods

Natürlich möchten auch Wissenschaftler in ihren Studien beweisen, dass Superfoods auch wirklich super sind. Es vergeht kaum ein Tag ohne neue Erkenntnisse und das sollte auch die letzten Zweifler überzeugen. Die heilende Wirkung der tollsten Lebensmittel sollte einfach genutzt werden. Gerade die enthaltenen sekundären Pflanzenstoffe der Super Nahrungsmittel sollten unterstützend bei zahlreichen Krankheiten wirken. Diabetes, Alzheimer oder auch Krebs Erkrankungen, die Superfoods können zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen. Laut aktuellen Studien sind es die sekundären Pflanzenstoffe, die sich positiv auf den menschlichen Organismus auswirken. Da unsere sonst üblichen Nahrungsmittel leider nicht mehr genug dieser Pflanzenstoffe aufweisen, kommt es dauerhaft zu diversen Mangelerscheinungen.

Superfoods = Lebensmittel?

Man sollte sich als Konsument gerade von diversen Verbraucherzentralen nicht beirren lassen! Ja es stimmt, Superfoods sind Lebensmittel, eigentlich! Denn kaum ein Mensch kann sich noch an die Alleskönner erinnern. Die Super Lebensmittel sind in den Schatten getreten und werden momentan von Fertig Müsli oder anderen Fertig Produkten verdrängt. Die modernen Menschen sind nicht nur schnelllebig, sondern ernähren sich auch gerne von Fast Food Produkten ect. Jeder Mensch kann da selbst einen Test machen. Wenn sie Hanf als Lebensmittel sehen, woran denken sie dann? An Drogen? Genau so geht es den meisten Menschen. Wann haben sie das letzte Mal einen Granatapfel gegessen? Vielleicht wird sich diese Denkweise nach dem Artikel ändern.

Diese Früchte und Saaten sind wirklich super

Jetzt werden vielleicht einige Menschen überrascht sein. Aber Superfoods sind tatsächlich „nur“ Früchte und Saaten. Nein wir wollen ihnen keine teuren Pillen andrehen, sondern erklären, was es mit den Super Lebensmittel nun wirklich auf sich hat. So viele Nährstoffe und Vitamine können Sie wirklich in kaum einem anderen Lebensmittel erwarten. Wer nach heutigem Stand noch freiwillig auf den Verzehr der Super Lebensmittel verzichtet, ist es selbst Schuld. Wenn Sie ihre Energie und ihr Wohlbefinden wieder neu entdecken wollen, lassen Sie sich doch einfach mal die Super Lebensmittel schmecken. Ihr eigener Körper wird es Ihnen danken.

Diese 15 Super Lebensmittel gehören auf Ihren Speiseplan:

Superfood 1: Grünes Blattgemüse

Zum grünen Blattgemüse gehören unter anderem, Gräser, Wildpflanzen wie Löwenzahl oder Brennnessel, Gartenkräuter und Algen. Aber auch die zahlreichen anderen Blattgemüse. Schon in der Urzeit ernährten sich die Menschen von grünen Blattgemüse Arten. Zahlreiche Proteine, Omega 3 Fettsäuren und Vitalstoffe schlummern in dem Blattgemüse. Mit einer Erhöhung des Grünzeugs-Verzehrs kann die eigene Gesundheit schnell wieder in die richtige Bahn gelenkt werden. Mit dem grünen Blattgemüse kann sich der Mensch selbst vor Demenz oder Diabetes schützen. Aber auch zur Entgiftung kann das Grünzeug eingesetzt werden.

Superfood 2: Kreuzblütler

Alle kohl Gemüse, wie zum Beispiel Brokkoli, Blumenkohl oder auch Rotkohl, um nur einige zu nennen reihen sich in der zweiten Super Lebensmittel Gruppe ein. Auch in dieser Gruppe sind zahlreiche sekundäre Pflanzenstoffe, sowie Vitalstoffe zu finden. Aber vor allem die Glucosinolate sind für ihre entzündungshemmende Wirkung bekannt.

Superfood 3: Sauerkraut roh

Es klingt vielleicht zuerst etwas komisch, aber das dritte Super Lebensmittel ist tatsächlich rohes Sauerkraut. Gerade die probiotischen Kulturen des Sauerkrauts wirken sich positiv auf den menschlichen Verdauungstrakt aus. Aber nicht erst im Darm wirkt sich das Sauerkraut positiv auf den Menschen aus, nein bereits im Magen wird gegen Bakterien gekämpft. Wichtig beim Verzehr ist nur, dass sie auch wirklich das rohe Kraut verwenden. Wenn Sie das bekannte Sauerkraut aus dem Beutel kaufen, ist dies leider kein Superfood mehr.

Superfood 4: Shiitake Pilze

Auch wenn die Shiitake Pilze in Deutschland eher selten auf den Nahrungsplan stehen, sollten Sie sie ab sofort als Pilze bevorzugen. Als aktives Anti-Krebs Lebensmittel gehört Shiitake einfach auf den gesunden Plan!

Superfood 5: Die Mandeln

Mit der Schalenfrucht, der Mandel, versorgen Sie Ihren Körper ab sofort mit dem besten Fett überhaupt. Die ungesättigten Fettsäuren zum Beispiel im Mandelöl sind gesund und sorgen für Vitalität. Außerdem führen Sie mit Mandeln Ihrem Körper gute Ballaststoffe zu, die gerne für einen gesunden Magen- Darm Trakt sorgen.

Superfood 6: Die Kürbiskerne

Ein echter Zink Super Lieferant sind die Kürbiskerne. Gönnen Sie sich doch mal als Knabberei ein paar Kerne vom Kürbis, anstatt immer nur auf die gefakten Kürbiskern Brötchen und ihre gesunde Wirkung zu bauen. Ihre Harnwege werden sich mit der Extra Zufuhr der gesunden Kürbiskerne bedanken. Lesen Sie auch mehr über Kürbiskernöl!

Superfood 7: Die Papaya

Eigentlich sind es eher die Papaya Kerne, die ab sofort ihre chaotische Haus Apotheke ablösen werden. Ein paar Kerne von der Papaya am Tag schützen vor Bakterien und vertreiben sogar innere Parasiten. Aber auch die Leber Entgiftung wird von den Papaya Kernen super unterstützt. Wichtig zu beachten ist bei der Papaya Frucht, dass sie im unreifen Zustand die beste Wirkung erzielt. Also nicht als reife Frucht kaufen!

Superfood 8: Traubenkerne

Die meisten Menschen greifen beim Einkauf beherzt zu den kernlosen Trauben! Dies ist ein Fehler. Denn die Kerne der Trauben sind auch ein echtes Super Lebensmittel. Diese enthalten wieder die kostbaren sekundären Pflanzenstoffe, die man beim Trauben essen unbedingt mitnehmen sollte. Wer keine Trauben als Frucht mag, kann sich auch gerne ein hochwertiges Traubenkernmehl, Traubenkernöl und Traubenkernextrakt zulegen.

Superfood 9: Beeren

Wenn Sie Ihrem Körper eine Extra Portion Antioxidantien liefern wollen, sollten Sie sich auf jeden Fall ein paar naturbelassene Beeren gönnen. Bitte keine Zucht Erdbeeren aus dem Supermarkt. Acai Beeren, Brombeeren oder auch Himbeeren sollten ab sofort auf Ihrem Speiseplan stehen.

Superfood 10: Camu-Camu und Acerola

Die Camu-Camu Frucht und die Acerola Kirsche liefert Ihnen das beste und hochwertigste Vitamin C! Bei der Acerola Kirsche können Sie zu leckerem Saft oder auch Pulver greifen, um Ihrem Körper einen Vitamin Kick vom Feinsten zu gönnen. Aber auch die Hagebutte ist ein echtes Super Lebensmittel!

Superfood 11: Der Granatapfel

Ein echtes Heilmittel ist der leckere Granatapfel und genau deswegen reiht auch er sich in der Gruppe der Superfoods ein. Gerade die Granatapfelkerne liefern wichtige Stoffe für den menschlichen Organismus. Bei zu hohem Blutdruck empfiehlt sich auf jeden Fall der Verzehr des Granatapfels. Wenn Sie unter zu hohen Cholesterin Werten leiden, können Sie ihrem Körper auch mit dem Granatapfel etwas Gutes tun.

Superfood 12: Der Ingwer

Ab sofort sollte in ihren Getränke stets und ständig Ingwer vorkommen. Verfeinern Sie ihren Proteindrink, Tee oder auch Shake einfach mit etwas Ingwer und Sie sind nicht mehr zu stoppen.

Superfood 13: Avocado

Avocados sind ein gesunder Fett Lieferant, der auf jedem Speiseplan stehen sollte. Auch wenn Avocados ein Fett Lieferant sind, führen sie weder zu Übergewicht, noch zu einem erhöhten Cholesterin Spiegel. Mithilfe der Avocados erleben Sie schnell ein Sättigungsgefühl und können ganz unbemerkt auf die ungesunden Fette und Co. verzichten.

Superfood 14: Curcuma

Ab sofort sollten Sie ein Gewürz auf ihren Speiseplan fest integrieren. Curcuma ist ein echtes Super Lebensmittel. Als hochwirksames Antioxidans kann Curcuma bei der Krebs Heilung helfen. Auch Demenz und Alzheimer kann durch die Zufuhr von Curcuma positiv beeinflusst werden.

Superfood 15: Oregano

Wer an Oregano denkt, hat sofort die italienische Küche im Kopf. Aber Oregano ist viel wertvoller, als lediglich als Pizzagewürz zu dienen. Frischer Oregano aus dem Garten sollte von nun an auch Ihren Speiseplan zieren. Ein absolut natürliches Antibiotikum für jedermann!

Anhand der 15 Superfoods sollte schnell klar sein, jeder Mensch kann sich super ernähren. Mit diesen gesunden Alleskönnern genießen Sie nicht nur einen geschmackvollen, sondern vor allem auch gesunden Ernährungsplan.

Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen

Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! Wir und unsere Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.