GlucosaminGlucosamin ist eine natürliche Verbindung, die im Knorpel vorkommt – dem harten Gewebe, das die Gelenke abfedert. In Form von Nahrungsergänzungsmitteln wird Glucosamin aus Muschelschalen gewonnen oder in einem Labor hergestellt. Es gibt verschiedene Formen von Glucosamin, einschließlich Acetylglucosamin, Sulfat und Hydrochlorid. Diese Ergänzungen gelten nicht als austauschbar für Glucosamin. Menschen nehmen Glucosamin oral ein, um eine schmerzhafte Erkrankung zu behandeln, die durch Entzündung, Zersetzung und möglichen Verlust von Knorpel (Osteoarthritis) verursacht wird.

Definition von Glucosamin

Glucosamin ist ein Protein und ein Saccharid. Glucosamin hilft dem menschlichen Körper, selbst Knorpel zu produzieren. Knorpel befindet sich meistens bei unseren Gelenken. Glucosamin ist ein natürliche Substanz, die vor allem in den Schalen von Schalentieren, Knochenmark und Pilzen vorkommt. Es wird vor allem in der Alternativmedizin verwendet und dient zur Linderung von Schwellungen und Gelenkerkrankungen / Schmerzen im Knie.

Glucosamin
BESTSELLER
Glucosamin & Chondroitin hochdosiert - 180 Kapseln - Laborgeprüft, hochdosiert
Title
Glucosamin & Chondroitin hochdosiert - 180 Kapseln - Laborgeprüft, hochdosiert
Menge
180 Kapseln
Prime
Preis
21,99 EUR
BESTSELLER
Glucosamin
Glucosamin & Chondroitin hochdosiert - 180 Kapseln - Laborgeprüft, hochdosiert
Title
Glucosamin & Chondroitin hochdosiert - 180 Kapseln - Laborgeprüft, hochdosiert
Menge
180 Kapseln
Prime
Preis
21,99 EUR

Letzte Aktualisierung am 2021-09-17 at 14:05 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API



Es hilft vor allem bei Arthritis (dazu später mehr).

Glucosamin ist vom Bundesministerium für Gesundheit für Deutschland zugelassen. Sie benötigen für Glucosamin kein Rezept. Es ist wichtig, dass Sie die Medikation von Glucosamin mit Ihrem Arzt besprechen, falls Sie noch andere Medikamente einnehmen. Es können Komplikationen auftreten.

Glucosamin ist ein Nahrungsergänzungsmittel und wird zu den Mahlzeiten eingenommen. Für Glucosamin existieren keine Normen oder Standards für die Herstellung. Sie können so produziert und gewonnen werden, wie der Hersteller es für richtig hält. Es ist wichtig, dass Sie nach Güte- und Prüfsiegeln schauen, die belegen, dass das Medikament keine giftigen und schädlichen Inhaltsstoffe enthält. Die Hersteller von Glucosamin sollten einen seriösen Eindruck machen, damit Sie bei der Medikation auf der richtigen Seite sind. Glucosamin hat weitere Anwendungsbereiche.

Glucosamin kann Schmerzen ähnlich wie auch CBD Öl lindern, besonders bei Gelenkbeschwerden im Knie. Der Körper produziert Glucosamin auf natürliche Weise. Es gibt Glucosamin auch als Nahrungsergänzungsmitteln. Es wird vor allem aus den Schalen von Krusten- und Schalentiere gewonnen. Das Medikament Glucosamin ist rezeptfrei erhältlich.

Wirkungsweise von Glucosamin

  • Hoher Cholesterinspiegel: Glucosamin kann den Cholesterin- oder Triglyceridspiegel kaum beeinflussen.

  • Gelenk- und Knochenerkrankungen werden als Kashin-Beck-Krankheit bezeichnet: Glucosamin kann mit Glucosaminsulfat die Symptome und die Schmerzen bei einer Kashin-Beck-Krankheit stark lindern und dem Patienten helfen.

  • Knieschmerzen: Glucosamin kann Menschen mit Knieproblemen helfen. Wenn es sich bei der Knieverletzung um eine Gelenkerkrankung oder Gelenkverletzung handelt, dann wirkt Glucosamin schmerzlindernd.

  • Arthrose: Es gibt widersprüchliche Hinweise auf die Wirksamkeit von Glucosamin bei Arthrose. Es wurden einige Studien zum Medikament Cosamin durchgeführt. Dieses Medikament enthält verschiedene Wirkstoffe: darunter Glucosamin, Manganascorbat und Chondroitinsulfat. Wie bereits oben beschrieben, wird Glucosamin bei Gelenkerkrankungen eingesetzt. Es wirkt also auch bei einer Arthrose im Knie. Es gibt verschiedene Medikamente, die bei einer Arthrose eingesetzt werden können. Achten Sie darauf, dass Glucosamin also Wirkstoff, die Symptome der Gelenkerkrankung lindern können.

  • Wirkungsweise von Glucosamin zusammen mit Chondroitinsulfat: Viele Medikamente enthalten sowohl Glucosamin und Chondroitinsulfat. Die Wirkung des Glucosamin wird durch das Sulfat noch weiter verstärkt. Es ist daher nicht verwunderlich, dass beide Wirkstoffe in vielen Medikamenten gegen Knie-Verletzungen zusammen vorkommen.

  • Glucosaminsulfat und Glucosaminhydrochlorid: Das Sulfat erzeugt eine stärkere Wirkung gegen Osteoarthritis als das Hydrochlorid.

  • Rheumatoide Arthritis: Glucosamin kann weiterhin dazu eingenommen werden, um Rheumatoide Arthritis zu behandeln und die Symptome zu lindern. Hierzu wurden schon einige Studien durchgeführt. Die Kombination von Glucosamin mit anderen Medikamenten kann die Schmerzen stärker lindern. Die Entzündung selbst geht allerdings nicht schneller zurück. Es hilft lediglich gegen die Schmerzen und die geschwollenen Gelenke. Es ist wichtig, dass Sie Ihren Arzt über die zusätzliche Einnahme von Glucosamin informieren. Dann können Sie den weiteren Behandlungsplan mit ihm besprechen. So wissen Sie, wie Sie weiter vorgehen müssen und sollten.

  • Kieferschmerzen (temporomandibuläre Störung): Glucosamin bietet weitere Anwendungsbereiche für Zahn- und Kieferschmerzen. Nehmen Sie bei starken Kieferschmerzen zusätzlich zu Ihrem Medikament Glucosamin ein. Achten Sie darauf, dass das Glucosamin Präparat zusätzlich noch Chondroitinsulfat enthält, wodurch die Wirkungsweise des Glucosamin noch verstärkt wird. So können Sie Ihre Kieferschmerzen effektiv behandeln.

  • Rückenschmerzen: Glucosamin kann Rückenschmerzen lindern. Glucosamin hilft besonders bei Schmerzen im unteren Rücken (Bandscheibe).

  • Glaukom: Glucosamin kann bei Augenkrankheiten, wie einem Glaukom eingesetzt werden.

Einnahme von Glucosamin

Konsultieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie das Medikament Glucosamin einnehmen möchten. Viele wenden sich in diesem Fall an einen Heilpraktiker. Ein Heilpraktiker kennt sich sehr gut in der Kräuterkunde aus und kann Ihnen möglicherweise einen besseren Rat zu Glucosamin geben, als Ihr normaler Hausarzt. Es ist wichtig, dass Sie sich immer an die für Sie individuelle Dosierung und richtig Medikation von Glucosamin halten, damit keine Nebenwirkungen auftreten. Die Dosierungen von Glucosamin finden Sie auf dem Medikamentenzettel. Sie dürfen auf keinen Fall zwei verschiedene Glucosamin Präparate einnehmen. Viele erhoffen sich dadurch einen stärkeren Effekt. Jedoch wird das Gegenteil bewirkt. Sie können so leicht eine Überdosis bekommen. Falls Ihnen die Dosierung zu schwach ist, dann sollten Sie die Dosierung leicht erhöhen.

Glucosamin kann bei einem Blutzuckertest zu ungewöhnlichen Ergebnissen führen. Nehmen Sie kein Glucosamin ein, bevor Sie mit Ihrem Arzt gesprochen haben.

Vor einer Operation müssen Sie alle beteiligten Ärzte und Chirurgen über das Medikament Glucosamin informieren. Wahrscheinlich müssen Sie as Medikament dann kurz vor der OP absetzen.

Glucosamin wirkt relativ langsam. Es kann sein, dass sich Ihre Symptome erst nach drei oder vier Wochen verbessern. Seien Sie deswegen nicht beunruhigt. Es ist wichtig, sich weiterhin an die richtige Dosierung zu halten, um gute Ergebnisse erzielen zu können.

Behalten Sie Ihre Symptome immer im Auge. Kontaktieren Sie umgehend Ihren Arzt, wenn sich die Symptome trotz des Medikaments Glucosamin weiter verschlechtern.

Schützen Sie Glucosamin vor Feuchtigkeit und Hitze und lagern Sie es bei Raumtemperatur.

Funktionsweise von Glucosamin

Glucosamin kommt natürlich in Ihrem Körper vor. Es spielt eine wichtige Rolle bei der Herstellung von Glykosaminoglykanen und Glykoproteinen, die wesentliche Bausteine vieler Teile Ihrer Gelenke sind, einschließlich Bänder, Sehnen, Knorpel und Gelenkflüssigkeit. Glucosamin trägt zu einem besseren Aufbau Ihrer Gelenke und Knochenbau bei und kann gegen Arthrose helfen.


Mit Glucosamin kann der Körper eine Art ”Polster” an verschiedenen Körperstellen bilden, dass dann die Gelenke oder andere Bereiche umgibt. Dieses Polster wird häufig auch als Knorpel bezeichnet. Bei einer Arthrose wird dieses Polster immer schmaler und kleiner. Mit Glucosamin können Sie dem Körper helfen, wieder genug Knorpel selbst herzustellen, damit die Gelenke wieder optimal geschützt sind.

Viele Medikamente enthalten sowohl Glucosaminhydrochlorid und Glucosaminsulfat. Das Sulfat ist sehr wichtig, da der menschliche Körper Sulfat braucht, um selbst Knorpel produzieren zu können.

Glucosamin
BESTSELLER
Glucosamin & Chondroitin hochdosiert - 180 Kapseln - Laborgeprüft, hochdosiert
Title
Glucosamin & Chondroitin hochdosiert - 180 Kapseln - Laborgeprüft, hochdosiert
Menge
180 Kapseln
Prime
Preis
21,99 EUR
BESTSELLER
Glucosamin
Glucosamin & Chondroitin hochdosiert - 180 Kapseln - Laborgeprüft, hochdosiert
Title
Glucosamin & Chondroitin hochdosiert - 180 Kapseln - Laborgeprüft, hochdosiert
Menge
180 Kapseln
Prime
Preis
21,99 EUR

Letzte Aktualisierung am 2021-09-17 at 14:05 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Nebenwirkungen

Glucosamin ist bei korrekter Einnahme unbedenklich. Glucosamin kann zu Blähungen und leichten Krämpfen führen, wenn Sie es zum ersten Mal einnehmen. Es gibt verschiedene Glucosamin Präparate mit unterschiedlich hohen Dosierungen und Inhaltsstoffen. Informieren Sie sich vor dem Kauf ausführlich über das Medikament.

Besondere Vorsichtsmaßnahmen und Warnhinweise:

  • Während der Schwangerschaft: Die Auswirkungen von Glucosamin während einer Schwangerschaft sind noch weitestgehend unerforscht. Werdende Mütter sollten daher während der Schwangerschaft auf die Einnahme von Glucosamin verzichten.
  • Asthma: Glucosamin kann Asthmasymptome verschlimmern. Asthmatiker sollten also sehr vorsichtig mit Glucosamin umgehen, am besten komplett darauf verzichten.
  • Diabetes: Glucosamin kann sich auch den Blutzuckerspiegel eines Menschen mit Diabetes auswirken. Allerdings gibt es hierzu nur ein paar Fälle. Normalerweise beeinflusst Glucosamin den Blutzuckerspiegel eines Diabetikers nicht. Es kann also ohne Bedenken eingenommen werden.
  • Ein hoher Cholesterinspiegel: Die Einnahme von Glucosamin kann zu einem gesteigerten Insulinspiegel führen. Ein zu hoher Insulinspiegel resultiert aus einem erhöhten Cholesterinspiegel. Es ist wichtig, dass Sie sich genau an die vorgegebene Menge des Glucosamin bei der Dosierung achten. Nur so gehen Sie auf Nummer sicher.
  • Ein hoher Blutdruck: Glucosamin kann auch zu einem leichten Anstieg des Blutdrucks führen könnte. Weiterhin wird durch den Zucker im Glucosamin der Insulinspiegel leicht gesteigert. Diabetiker müssen Glucosamin also vorsichtig einnehmen. Ein hoher Blutdruck erzeugt auch häufig einen gesteigerten Insulinspiegel. Gehen Sie auf Nummer sicher und verwenden Sie Glucosamin vorsichtig, wenn Sie hohen Blutdruck haben. Die beste Option wäre, komplett auf das Präparat zu verzichten.
  • Schalentierallergie: Glucosamin wird vor allem aus Schalentieren (Krabben, Hummer, Garnelen, Krebse) gewonnen. Menschen mit einer Schalentierallergie können sehr empfindlich auf das Medikament reagieren und es kann zu einer allergischen Reaktion kommen. Eine allergische Reaktion wird allerdings durch das Fleisch der Tiere verursacht und nicht durch die Schale. Selbst wenn Sie eine Schalentierallergie haben, sollten Sie von Glucosamin keine allergische Reaktion bekommen. Sie können das Medikament also einnehmen.
  • Operation: Wie bereits beschrieben hat Glucosamin leichte Auswirkungen auf den Blutzuckerspiegel eines Menschen. Sie sollten das Medikament rechtzeitig absetzen, wenn Sie vor einer wichtigen OP stehen. Setzen Sie das Medikament mindestens 14 Tage vor der OP ab.

    Da Glucosaminprodukte aus der Schale von Schalentieren hergestellt werden, besteht die Befürchtung, dass der Zusatz bei Menschen mit Schalentierallergien eine allergische Reaktion hervorrufen könnte.

Gibt es Wechselwirkungen von Glucosamin mit anderen Arzneimitteln?

  • Warfarin:
    Dieses Medikament dient zu einer langsameren Blutgerinnung. Glucosamin beeinträchtigt die Wirkungsweise von verschiedenen Präparaten, dazu gehört auch das Medikament Warfarin. Es wirkt sogar förderlich für die Blutgerinnung. Es können Blutungen oder starke Blutergüsse entstehen, die schwerwiegende Folgen haben können. Setzen Sie Glucosamin sofort ab, wenn Sie Warfarin oder ein anderen Mittel für eine langsamere Blutgerinnung einnehmen.

  • Medikamente gegen Krebs:
    Ein normales Krebsmedikament hat eine spezielle Wirkungsweise. Es soll verhindern, dass sich die bösartigen Krebszellen im Körper weiter vermehren. Glucosamin würde die Wirkung des Medikaments verändern. Glucosamin steigert sogar das Vermehren der Krebszellen. Die Einnahme von Glucosamin zusammen mit einigen Krebsmedikamenten sollte vermieden werden. Häufig wird die Wirkung der wichtigen Krebsmedikamente beeinträchtigt. Sie sollten also Ihren Arzt konsultieren, wenn Sie beide Medikamente einnehmen. Setzen Sie das Glucosamin in diesem Fall sofort ab, da Sie das Krebspräparat mehr brauchen, als Glucosamin.

  • Medikament Acetaminophen (Tylenol):
    Es besteht die Befürchtung, dass die gleichzeitige Einnahme von Glucosamin und Paracetamol (Tylenol und weitere Medikamente) die Wirkung der einzelnen Substanzen beeinträchtigen könnte.

  • Diabetes-Medikamente (Antidiabetika):
    Glucosamin erhöht leicht den Blutzuckerspiegel. Glucosamin hat, wie bereits oben beschrieben, Auswirkungen auf den Blutzucker im Körper. Es ist wichtig, dass Sie sich mit Ihrem Arzt zusammensetzen, wenn Sie ein Antidiabetika einnehmen. Besprechen Sie mit dem Arzt, wie Sie wkönnen mögliche nebenwirkungen von glucosamineiter vorgehen sollen. Die Auswirkungen von Glucosamin sind minimal, allerdings können Sie in Verbindung mit Antidiabetika spürbare Blutzuckerveränderungen erzeugen. Sie sollten Ihren Blutzucker regelmäßig überprüfen, wenn Sie unter Diabetes leiden und zusätzlich Glucosamin einnehmen.

Dosierungshinweise für Glucosamin

Die optimale Glucosamin-Dosierung ist von folgenden Faktoren abhängig: Alter, Gesundheit des Benutzers und andere Krankheiten oder Unverträglichkeiten. Es ist wichtig, dass Sie sich an die vorgegebenen Dosierungen auf dem Medikamentenzettel halten und fragen Sie Ihren Hausarzt, bevor Sie das Produkt verwenden.

Sie können Glucosamin in verschiedenen Stärken und Dosierungen erwerben. Sprechen Sie mit einem Mediziner über die richtige Dosierung von Glucosamin. Ein Erwachsener sollte nicht mehr als 1500 mg Glucosamin am Tag einnehmen. Teilen Sie das Glucosamin auf die drei Mahlzeiten auf.

Überdosierung von Glucosamin

Achten Sie darauf, dass Sie die maximale Dosierung von 1500 mg Glucosamin am Tag nicht überschreiten, es kann sonst zu einer Überdosis kommen. Wenn Sie eine Dosis Glucosamin vergessen haben, nehmen Sie sie zur nächsten Mahlzeit ein. Es ist wichtig, dass Sie die vergessene Dosis Glucosamin nicht kompensieren, indem Sie die doppelte Menge einnehmen.

Glucosamin
BESTSELLER
Glucosamin & Chondroitin hochdosiert - 180 Kapseln - Laborgeprüft, hochdosiert
Title
Glucosamin & Chondroitin hochdosiert - 180 Kapseln - Laborgeprüft, hochdosiert
Menge
180 Kapseln
Prime
Preis
21,99 EUR
BESTSELLER
Glucosamin
Glucosamin & Chondroitin hochdosiert - 180 Kapseln - Laborgeprüft, hochdosiert
Title
Glucosamin & Chondroitin hochdosiert - 180 Kapseln - Laborgeprüft, hochdosiert
Menge
180 Kapseln
Prime
Preis
21,99 EUR

Letzte Aktualisierung am 2021-09-17 at 14:05 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen

Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! Wir und unsere Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.