Naturheilmittel und ihre hervorragende Wirkung

Die Natur, mit ihren Naturheilmitteln, ist definitiv unsere größte Apotheke, da nahezu für jede Krankheit ein Kraut gewachsen ist. Unserer Vorfahren wussten schon vor vielen Tausend Jahren, welche Kräuter sie für die unterschiedlichsten Beschwerden nutzen konnten. Leider ist dieses Wissen mit den Jahren abhanden gekommen, nachdem die Pharmaindustrie das erste Antibiotika auf den Markt brachte. Allerdings haben die chemischen Mittel immense Nebenwirkungen, für die dann wiederum wieder andere Medikamente benötigt werden. Um dies zu vermeiden, besinnen sich die Menschen wieder mehr auf Naturheilmittel, die in der Regel frei von Nebenwirkungen sind.

Weiterhin hat man den Vorteil, dass viele der Naturheilmittel im heimischen Garten oder im Feld und auf der Wiese nebenan wachsen. Man muss sie also nur pflücken und richtig zubereiten, um seine Beschwerden zu lindern. Wer sich dabei noch unsicher ist, bekommt hier auf der Seite alle Informationen, die er dazu benötigt. Auch die Großeltern wissen oftmals noch viel über die verschiedenen Naturheilmittel und geben mit Sicherheit gerne Auskunft darüber.

Die besten Naturheilmittel

Granatapfel
OPC -OPC durch Trauben
OPC -OPC durch Trauben
Manuka Honig
Manuka Honig
Schwarzkümmelöl Kapseln
Traubenkernextrakt

Was sind Naturheilmittel eigentlich?

Naturheilmittel sind, wie der Name schon sagt, Heilmittel aus der Natur. Denn gerade die Natur bietet uns jede Menge Pflanzen, die zahlreiche positive Wirkstoffe haben, und ist somit die größte Apotheke der Welt. Dabei haben die Naturheilmittel einen besonders großen Vorteil gegenüber den chemisch erzeugten Medikamenten: Sie sind fast ohne Nebenwirkungen und dann auch noch rezeptfrei überall zu erhalten.

Selbstverständlich sollte man nicht komplett auf die Schulmedizin verzichten, da es auch Krankheiten gibt, wo die Schulmedizin einfach mehr ausrichten kann. Eine gesunde Balance zwischen der Schulmedizin und Naturheilmitteln ist aber optimal, um die Beschwerden zu lindern.

Insbesondere bei Krebs geht oftmals kein Weg an der Schulmedizin vorbei. Hier können aber Naturheilmittel unterstützend eingesetzt werden, um Symptome zu lindern, den Körper zu stärken und auch den Appetit wieder anzuregen. Zudem kann durch die unterstützende Therapie mit Naturheilmitteln auch der Heilungsprozess beschleunigt werden. Wie jetzt beispielsweise in verschiedenen Studien festgestellt wurde, kann CBD Öl dabei helfen, die Krebszellen zu schwächen, damit die Chemotherapie sie besser eliminieren kann. Dieses Zusammenspiel muss natürlich noch weiter erforscht werden, aber es besteht eine große Hoffnung, dass CBD Öl bei der Heilung von Krebs eine wichtige Rolle spielen könnte.

Auch wenn zahlreiche der Naturheilmittel aus fernen Ländern kommen, finden wir andere auch in unseren Breiten. Auf dem Feld oder im Wald um die Ecke muss man nur die Augen offenhalten, um die Heilmittel aus der Natur zu sichten. Brennnessel, Holunder oder auch Walnüsse haben alle eine bestimmte Wirkung auf den Körper und können diesem helfen, sich zu regenerieren.

Thymian beispielsweise ist ein hervorragende Mittel gegen Husten. Zwiebeln eignen sich perfekt, um Ohrenschmerzen zu lindern und auch Hagebutten sind ein Garant dafür, dass die Symptome bei einem grippalen Infekt gelindert werden können. Bei Halsschmerzen haben sich Manuka Honig und Kamille bewährt und bei Ekzemen und Hautbeschwerden kann Arnika lindern.

Dies alles sind Naturheilmittel aus unseren Breiten, die fast immer und überall zur Verfügung stehen. Somit kann auf chemisch hergestellte Mittel verzichtet werden und der Organismus wie auch die Organe werden geschont.

Bei uns gibt es zahlreiche Informationen zu natürlichen Heilmitteln und Superfoods. Rezepte, Tipps und auch Warnungen. Denn nicht alle Naturheilmittel sind auch wirklich gesund und können dem Körper mehr schaden als helfen.

Wussten Sie eigentlich was Kieselgur oder Weihrauch mit der natürlichen Heilung zu tun hat?

Naturheilmittel und ihre Vorteile

Naturheilmittel haben zahlreiche Vorteile gegenüber chemisch hergestellter Pharmazeutika. Der wohl beste Vorteil ist ganz klar, dass sie fast keine Nebenwirkungen haben. Natürlich können immer allergische Reaktionen auftreten, da jeder Mensch verschieden auf die Wirkstoffe in der Pflanze reagiert. Daher sollte der Körper bei der Einnahme der Naturheilmittel immer genau beobachtet werden.

Ein weiterer Vorteil ist, dass sie eigentlich nichts kosten. Viele der Naturheilmittel sind in unseren Breiten auf Feldern und Wiesen oder im Wald zu finden. Einige werden sogar im Garten angebaut und sind so immer verfügbar. Naturheilpflanzen, die aus fernen Ländern kommen, sind aber ebenfalls verfügbar und können in Apotheken, Drogerien oder in Onlineshops erworben werden.

Weiterhin haben die natürlichen Heilmittel den Vorteil, dass sie nicht nur Symptome lindern, sondern auch vorbeugend wirken können. Zudem schaden sie dem Körper und dem Organismus nicht. Im Gegenteil, sie unterstützen den Organismus bei der Heilung oder Gesundhaltung. Mit Naturheilmitteln kann außerdem auch Krankheiten vorgebeugt und das Immunsystem gestärkt werden.

Wir stellen hier die Superfoods, Naturheilmittel, Öle und vieles mehr vor, damit auch Sie einen Überblick über die größte Apotheke der Natur erhalten. Entdecken Sie Pflanzen und Beeren mit wichtigen Nährstoffen, lesen Sie sich in die Thematik der natürlichen Heilmittel ein und entdecken Sie Nährstoffbomben der Extraklasse.

Außerdem geben wir Tipps zur Anwendung und Dosierung, welche Nebenwirkungen auftreten können oder zeigen Ihnen Studien auf, die bereits durchgeführt wurden. Damit die Superfoods auch auf besondere Weise zubereitet werden können, gibt es zudem Rezepte und vieles mehr.

Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen

Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! Wir und unsere Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.