Grillprofis und Shisha-Raucher lieben sie: die Kokoskohle. Ja – die Kokosnuss kann auch ein solches Produkt liefern. Bei Kokoskohle handelt es sich um ein absolut natürliches Produkt, welches aus den Schalen der Kokosnuss erzeugt wird. Verglichen mit herkömmlicher Holzkohle und auch Hartholzkohle kann Kokoskohle mit einigen Vorteilen punkten:

  • Glühdauer von bis zu 4,5 Stunden
  • Geschmacksneutralität aufgrund eines sauberen Brennverhaltens und des Verzichts auf chemische Zusatzstoffe
  • Umweltfreundlich, da sich aufgrund fehlender Flüssigkeitsanteile in der Kokoskohle kaum Rauch oder Qualm bildet
  • Nachhaltigkeit, denn Kokosnüsse können etwa alle acht bis zehn Monate geerntet werden und für die Herstellung der Kohle muss kein Baum gefällt werden.

Kokoskohle für den Grill

Für den Grillprofi ist eines wichtig: eine gleichmäßige, dosierbare und vor allem ausdauernde Hitze. Genau aus diesem Grund schwören viele Grillprofis auch auf Kokoskohle. In Grill-Restaurants, beim Caterern und mittlerweile auch bei Profi- und Hobby-Grillern ist die Kokoskohle im Trend, denn sie müssen sich über diese Kohle keinerlei Gedanken machen. Aufgrund der hohen Glühdauer ist ein häufiges Nachlegen nicht notwendig.

Da Kokoskohle absolut geschmacksneutral ist, bleibt der ursprüngliche Geschmack des Grillguts erhalten, durch den milden Rauch-Geruch wird eine besondere Rauchnote erzeugt. Eine Geruchsbelästigung – wie es bei herkömmlicher Holzkohle der Fall ist – ist nicht zu erwarten.

Durch die geringe Bildung von Asche ist zudem sichergestellt, dass die Entsorgung der Asche sauberer und stressfreier abläuft. Bei herkömmlicher Holzkohle ist dies anders.

Kokoskohle für die Shisha

Shisha-Raucher benötigen vor allem eins: eine gute Naturkohle, welche den Geschmack des Tabaks nicht beeinflusst. Von Bedeutung ist hierbei vor allem, dass Kokoskohle keine zusätzlichen Stoffe beinhaltet, die für die Beschleunigung des Anzündens verantwortlich sind. Der neutrale Geschmack verfälscht also nicht den Tabakgeschmack. Die Würfelform und auch die praktische Größe, in der Kokoskohle meist verkauft wird, eignen sich für die Verwendung auf einer Shisha besonders gut.

So wird Kokoskohle richtig angezündet

Eine Kokoskohle besteht zu 100 Prozent aus Bio-Kokosnuss. Sie ist frei von jeglichen Zusätzen, die unter anderem auch zu einer Beschleunigung des Anzündens führen. Diese Tatsache beschert der Kokoskohle einen neutralen Geschmack und Geruch. Da wir schon mal beim Geschmack wären – Wie wäre es wenn der Dip mit leckerem Kokosöl zubereitet wird?

Doch für einen ausgiebigen Grillabend gibt es einige Tricks, die für eine Erleichterung beim Anzünden der Kokoskohle sorgen. Da es sich um eine reine Naturkohle handelt, sollte auf den Einsatz leicht brennbarer Flüssigkeit wie Brennspiritus oder Benzin verzichtet werden. In ungeübten Händen stellen sie ohnehin eine Gefahr dar, zudem haben sie einen negativen Einfluss auf das Brennverhalten und den Geruch der Kokoskohle.

Ratsam kann aber durchaus eine gezielte Platzierung von Anzündhilfen wie Briketts sein, die aus sicherer Entfernung mit einem Langhals-Feuerzeug angezündet werden. Sicher und bequem lässt sich Kokoskohle außerdem in einem so genannten Anzündkamin entzünden. Er besteht aus einem Blechrohr mit Öffnungen, welche für einen steten Luftzug sorgen. Ein Griff mit Hitzeschutz trägt zu einem sicheren Handling der heißen Kohle bei. Die Kokoskohle wird hierbei in den oberen Teil des Kamins gefüllt, während sich im unteren Teil Papier oder Grillanzünder befinden. Die verengte Form des Anzündkamins hilft nun dabei, dass die Kokoskohle wesentlich schneller durchglüht und so eine gleichmäßige Verteilung der Hitze entsteht. Ist die Kohle komplett durchgeglüht, kann sie in den Grill geschüttet werden.

Kokoskohle oder Holzkohle – Was kostet mehr?

Schaut man sich den preis von Kokoskohle an, scheint dieser zunächst natürlich etwas teuer. Käufer sollten dabei bedenken, dass es sich um eine qualitativ hochwertige Naturkohle handelt, mit der man durchaus sparen kann. Das liegt vor allem daran, dass Kokoskohle sparsam dosiert werden kann, weil sie nicht nur länger, sondern auch heißer glimmt.

Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen

Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! Wir und unsere Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.